Heinrich-Kielhorn-Schule

Kulturelle Ereignisse

Der bundesweite Vorlesetag

Ein Baustein in der Förderlandschaft der Heinrich-Kielhorn-Schule ist die Teilnahme am bundesweiten Vorlesetag. Dabei hat es schon Tradition, dass Schülerinnen und Schüler der Mittel- und Abschlussstufe den Unterstufenklassen aus Büchern vorlesen, die sich für gewöhnlich an das Thema des jeweiligen Vorlesetag-Jahres anlehnen.

Die Förderung des Selbstbewusstseins der Vorleser und die Ausdauer- und Aufmerksamkeitsförderung der Zuhörer sind wichtige Effekte des Programms. Und zudem macht es allen Beteiligten großen Spaß.

 Im Jahr 2019 lautete das Thema „Sport und  Bewegung“. So wählten die Organisatoren passende und jahrgangsangemessene Bücher aus: Da war Eli, der kleine Elefant in dem Buch „Ich will Erster sein“, der sich allerlei ausdenkt, um auch einmal Erster in der Elefantenkarawane zum Wasserloch zu sein. Oder der „Hase Hibiskus“, der  einem Möhrendieb nachjagt, bis er am Ende seiner Rallye feststellt, dass seine Freunde eine Geburtstagsüberraschung für ihn bereithalten. Im Anschluss an die Lesung durchliefen die Schülerinnen und Schüler der Unterstufenklassen ihrerseits in einer kleinen Schnitzeljagd einen Bewegungs-Parcours und wurden am Ende mit einem Möhrenschatz belohnt.

Das Musical „Die Grünquatschlinge“